visumexpress.de Visumexpress GmbH
Internationaler Konsularservice & Visumbeschaffung
Länderinformationen:    Formulare (PDF):

Visumexpress GmbH
Internationaler Konsularservice & Visumbeschaffung
Rather Mauspfad 56
51107 Köln

Zentrale Auftragsannahme und Antragstellung
0221 - 690 65 99- 0

Visum BangladeshFlagge Bangladesh

Feiertage der Konsulate

Feiertage der Konsulate richten sich nach dem in diesem Land gebräuchlichen Kalender. Jedes einzelne Konsulat trifft zudem noch unterschiedliche Feiertagsregelungen. Diese werden uns von den Konsulaten nicht mitgeteilt und sind uns nicht alle bekannt.
Die Bearbeitungszeiten ändern sich und variieren teilweise nach Jahreszeiten. Die hier angegebenen Werte dienen nur zur groben Orientierung.

Allgemein:

Ein gültiges Visum ist notwendig. Für die Beantragung ist ein Reisepass notwendig der mindestens ein halbes Jahr noch gültig ist.

Einreise mit Visum:

Zur Beantragung des Visum übersenden Sie uns bitte folgende Unterlagen:

  • 2 Antragsformulare
  • 3 Passbilder
  • Ein noch mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass und die Kopien der Seiten 1 - 3 des Reisepasses (ein Kinderausweis wird nicht anerkannt).

Zusätzlich bei Geschäftsreisen:

  • Ein Schreiben über den Anlass und die Dauer der Reise sowie einem Einladungsschreiben aus Bangladesh.

Zusätzlich bei Touristen-/Besucherreisen:

  • Bestätigung des Reisebüros über einen gebuchten Hin- und Rückflug sowie eine Hotelreservierungsbestätigung oder einen Einladung von Freunden oder Verwandten.

Antragsdauer:

Die Antragsdauer beträgt ca. 2 - 5 Tage.

Aufenthaltsdauer:

Das Visum wird in der Regel zur einfachen oder zweifachen Einreise für einen Gesamtaufenthaltszeitraum von bis zu 3 Monaten ausgestellt. Für einen längeren Aufenthalt ist ein Befürwortungsschreiben von Bangladesh notwendig.

Gebühren Stand 15.02.2011 :

Diese Gebühren gelten nur für deutsche Staatsangehörige. Nichtdeutsche können ihre Gebühren bei uns erfragen.

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Visum Preis in €
pro Visum
Gebühren des Konsulats:  
Visum einfach 60,00
Visum zweifach 70,00
Visum mehrfach, bis 1 Jahr 70,00
Gebühren von Visumexpress (Stand 01.03.2012):  
Visumbeschaffung p.P. 75,00
Expressvisierung - nicht möglich -  
* Bürokosten Sonderleistungen  
   
DHL
Expressversand mit Zustellung bei Ihnen - DHL Officepack
Versand Preis in €
DHL Officepack - vor 12 Uhr 23,00
DHL Officepack - vor 10 Uhr 38,00
DHL Officepack - vor 9 Uhr 54,00
DHL Officepack - vor 8 Uhr 78,00
DHL Officepack Samstagzustellung vor 12 Uhr 47,00
Express-Brief DHL Zone 1 78,00
Express-Brief DHL Zone 2 92,00
   
Abholung bei Ihnen und Zustellung bei uns - DHL Domestic Express
DHL Domestic Express - vor 12 Uhr 35,00
DHL Domestic Express - vor 10 Uhr 45,00
DHL Domestic Express - vor 9Uhr 64,00
DHL Domestic Express - vor 8 Uhr 98,00
DHL Domestic Express -
Abholung bei Ihnen Samstag und Zustellung Montag
43,00
   
Versand mit Nachnahme (Bezahlung bei Übergabe EC Karte oder Cash) möglich zum Aufpreis 20,00
Alle Preise enthalten 19 % Mwst.  
   
Einschreiben mit der Deutschen Bundespost 8,50

Hinweis.
Einschreiben sind bei Verlust nicht versichert. Sie erhalten von der Deutschen Post auf Antrag 25,00 Euro.

Einschreiben unterliegen keinem Laufzeitlimit. Wenn Ihr Einschreiben nach 5 oder 14 Tagen ankommt, ist das bedauerlich aber noch O.K.
Die Deutsche Post teilt dazu mit:
Einschreiben werden in der Regel nach 1-2 Tagen zugestellt.

Expressbriefe können aufgrund äußerer Umstände auch  mehrere Tage unterwegs sein. Weder DHL noch Visumexpress haften für Laufzeitschäden ( z.B. durch Schneechaos ).

 
Möchten Sie den aktuellen Status Ihrer Sendung sehen, so kommen Sie hier zur Tracking-Seite von DHL  
   
Versendung in frankiertem Kundenumschlag möglich. Bitte beifügen!
Ohne Gewähr auf Zustellung!
   
Die Rechnung wird nach Ihren Angaben ausgestellt. Hierzu wird ein Kundendatensatz von uns erstellt. Änderungswunsche nach Zusendung Ihrer Rechnung nehmen wir gerne vor, müssen Ihnen aber den Zeitaufwand und unsere Material- und Portokosten in Höhe von 5,00 Euro berechnen.
   

Wartezeitgebühren

Bei angemeldeten Kurierzustellungen für eilige Expressvisa wartet unser Kurier auf Ihre Sendung.
Hierfür berechnen wir 2,00 Euro / Minute. Die gleiche Vereinbarung gilt für die Abholung von Pässen nach 16 Uhr.

Ablehnung der Visierung eines Passes durch das Konsulat

Wird die Erteilung eines Visums vom Konsulat abgelehnt, fallen unsere in Rechnung gestellten Kosten an, da wir unsere Leistung erbracht haben.

Nachfragen in Konsulaten/ Sonderfahrten in Konsulate

Auf Kundenwunsch fragen wir in den Konsulaten nach dem Bearbeitungsstand des Visums. Sofern hierfür eine Sonderfahrt in das Konsulat notwendig war, berechnen wir hierfür mindestens 31,00 Euro.

Ergänzende Anforderung von Unterlagen im Einzelfall

Soweit im Rahmen der Ausstellung Ihres Visums von Seiten der Konsulate die Beibringung weiterer Antragsunterlagen aufgegeben wird, berechnen wir für diese zusätzlichen Fahrten mindestens 31,00 Euro.

Kundenstorno während der Visumbeantragung

Soweit wir Leistungen wie die Erstellung von Einladungen, die Vorbereitung Ihrer Antragsunterlagen für die Visierung sowie die Antragstellung im Konsulat vollzogen haben, werden nur die anteiligen Kosten nach Bearbeitungsstand berechnet. Konsulargebühren werden grundsätzlich von den Konsulaten nicht erstattet.
Einladungen, die wir für die Visumerstellung der Länder Belarus, Russland, Usbekistan, Kirgistan und Ukraine besorgen, können grundsätzlich nach Bestellung nicht storniert werden und werden auch bei Nichtnutzung berechnet.

Telefonische Anfragen und Auskünfte sowie E-Mail-Anfragen zu Visumfragen sind völlig kostenlos

Die Auskünfte zu Ihrer telefonischen Anfrage und zu Ihrer E-Mail-Anfrage werden von uns völlig kostenlos und auf der Basis der uns zur Verfügung stehenden Informationen aus den Konsulaten erteilt. Anfragen beantworten wir nur zu den Ländern, die wir in unserer Länderdatenbank haben.
Wir übernehmen keinerlei Gewähr für die Richtigkeit dieser Informationen.
Eine Haftung im Schadensfalle ist ausgeschlossen.
Aufgrund der Vielzahl der Anfragen ist die Bezugnahme auf ein tatsächlich oder angeblich geführtes Telefongespräch ausgeschlossen.
E-Mail Anfragen werden von uns nur im Rahmen unseres Auftragsformulars beantwortet.
Anonyme Anfragen und Anfragen unter Alias-Namen werden dagegen nicht beantwortet.

Anrufe mit Rufnummerunterdrückung nehmen wir nicht an.
Wir weisen darauf hin, dass  jedes Telefonat automatisch von der Telefonanlage registriert wird.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Gesetzliche Vorschriften eines Landes können sich ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Landes wird im Zweifelsfall empfohlen.

 

Reiseinformationen Bangladesh

© 1995 - 2009 Auswärtiges Amt

Stand 09.12.2008
(Unverändert gültig seit: 10.11.2008)

Landesspezifische Sicherheitshinweise

Reisende sollten sich vor Reiseantritt nach Möglichkeit auch stets bei örtlichen Bekannten und Kollegen und durch die Medien über die tagesaktuelle Sicherheitslage informieren.

Innenpolitische Lage
In Bangladesch herrscht weiterhin Ausnahmezustand. Die ursprünglich für Januar 2007 vorgesehenen Parlamentswahlen, in deren Zusammenhang es seit Ende Oktober 2006 immer wieder zu gewaltsamen Auseinandersetzungen kam, wurden verschoben. Neuwahlen sollen  am 18. Dezember 2008 stattfinden. Die Streitkräfte sind derzeit mit Sondervollmachten ausgestattet, die es ihnen erlauben, jederzeit und überall ohne richterliche Anordnung Personen festzunehmen. Einschränkungen der Bewegungsfreiheit sind möglich. Menschenansammlungen sind zu vermeiden.

Reisen über Land
In den Chittagong Hill Tracts (CHT) kann es nach wie vor zu bewaffneten Unruhen und zu kriminellen Übergriffen kommen. Aus diesen Gründen wird von Besuchen der beiden Distrikte Khagrachari und Bandarban abgeraten. Reisen in das Gebiet der CHT müssen durch Schreiben an den Deputy Commissioner und den Superintendent of Police des jeweiligen Distrikts vorher angezeigt werden. (Angabe der genauen Reisepassdaten und des Reisezwecks/Reiseroute). Eine ausreichende Zahl von Kopien beider Schreiben sowie der Original-Reisepass sollten wegen der Identitätskontrollen bei Einreise in das Gebiet der CHT mitgeführt werden.
Von Fahrten über Land nach Einbruch der Dunkelheit wird abgeraten. Auch am Tage ist der Verkehr auf den Landstraßen wegen des meist schlechten Zustandes von Straßen und Fahrzeugen und wegen oft riskanten Fahrverhaltens von Überland- und Minibussen gefährlich. Wegen des Mangels an Ärzten und Rettungsfahrzeugen kann bei Unfällen nicht mit schneller Hilfe gerechnet werden.
Vor allem in der sturmgefährdeten Jahreszeit sollte die Benutzung der Schiffs- und Fährverbindungen insbesondere im südlichen und mittleren Landesteil wegen des hohen Unfallrisikos aufgrund Überbelegungen, technischer Mängel der Schiffe und wegen plötzlich auftretender Unwetter vermieden werden.

Kriminalität
Bei der Benutzung von Eisenbahn, Überlandbussen und Fähren wird allgemein besondere Wachsamkeit vor Diebstählen und Überfällen empfohlen. Gleiches gilt für die Nutzung von Fahrrad- und Motorrikschas ("Baby-Taxis/CNGs"), insbesondere nach Einbruch der Dunkelheit.

Naturkatastrophen
Bangladesch ist erdbebengefährdet. Von Mitte Juni bis Mitte Oktober muss klimabedingt mit Überschwemmungen gerechnet werden, im südlichen Landesdrittel von Oktober bis November und Mitte April bis Mitte Mai grundsätzlich auch mit Wirbelstürmen. 

Allgemeine Reiseinformationen

Offizielle und Umgangssprache ist Bengalisch (Bangla), doch ist in den größeren Städten auch Englisch verbreitet. Bisweilen haben aber auch Taxifahrer in den großen Städten des Landes keine Englischkenntnisse.
Verhalten in der Öffentlichkeit
Bangladesch hat eine tolerante islamische Tradition. Kleidung und Verhalten sollte jedoch den Landessitten angepasst sein. 

Medizinische Hinweise

Impfschutz
Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts empfiehlt Schutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt über drei Monate auch Hepatitis B. Bei besonderer Exposition (Landaufenthalt, Jagd, Jogging u.a.) kann Impfschutz auch gegen Tollwut, Typhus und Japanische Encephalitis sehr sinnvoll sein. Im persönlichen Beratungsgespräch mit dem Tropenarzt bzw. dem Impfarzt mit tropen- und reisemedizinischer Erfahrung sollten diese und andere Fragen erörtert werden.
Eine gültige Gelbfieberimpfung wird verlangt bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet sowie bei Ankunft aus Botswana, Malawi, Mauretanien, Belize, Costa Rica, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Trinidad und Tobago.

HIV / Aids
HIV/Aids ist weltweit und auch in diesem Lande ein Problem, auch wenn verlässliche Angaben über die Verbreitung der Krankheit für Bangladesch nicht vorliegen. Es bestehen Infektionsrisiken: Sexualkontakte, unsaubere Spritzen oder Kanülen und Bluttransfusionen können ein lebensgefährliches Risiko bergen. Nach Angaben der WHO sind rund drei Viertel aller zu medizinischen Zwecken benutzen Spritzen in Bangladesch nicht hinreichend desinfiziert.

Prophylaxe
Durch hygienisches Essen (nur abgekochtes, nichts lau Aufgewärmtes) und Trinken kann die Gefahr von Durchfallerkrankungen und anderen Darminfektionen erheblich gesenkt werden.
Durch die während der Monsunzeit auftretenden schweren Überschwemmungen ist die Trinkwasserversorgung ausgesprochen gefährdet. Es muss daher besonders auf einwandfrei aufbereitetes Trinkwasser und zubereitete Getränke geachtet werden. Zu bevorzugen sind heißer Tee und Kaffee und Flaschengetränke. Leitungswasser oder Wasser aus anderen Quellen, darf erst nach Abkochen (einfaches Aufsprudeln reicht, bei Trübung vorherige Filterung) getrunken werden. Alternativ, aber weniger sicher, kommt die Verwendung von wasserentkeimenden Tabletten auf der Basis von Halogenen (Chlor oder Jod) oder Silber in Betracht. Diese Methode ist jedoch bei Trübung des Wassers und bestimmten Darmparasiten weniger sicher. Außerdem muss, abhängig vom Präparat, eine bestimmte Einwirkzeit beachtet werden. Bei Verwendung jodhaltiger Wasserentkeimungstabletten sollte eine Schilddrüsenerkrankung und eine Jodallergie ausgeschlossen sein. Durch konsequenten Mückenschutz (Repellentien, Mückennetz, bedeckende Kleidung, Verhalten) können die meisten z.T. auch gefährlichen, mückenübertragenen Tropen- und Infektionserkrankungen weitgehend vermieden werden. Dazu zählen insbesondere das Denguefieber und die Malaria. Ausbrüche von Denguefieber kommen in Bangladesch je nach Niederschlagslage vor, gerade auch in den größeren Städten. Mechanischer und chemischer Schutz vor den übertragenden tag- und nachtaktiven Mücken ist dringend angeraten. Risikogebiete für Malaria sind gewöhnlich der Nordosten (Region Sylhet) und Osten (Chittagong Hill Tracts, Region Cox´s Basar) des Landes.Medikamente zur Prophylaxe gegen Malaria sind sinnvoll, sie müssen im Beratungsgespräch vor der Reise mit dem Tropenarzt jedoch je nach individueller Reiseabsicht festgelegt werden. Alle einschlägigen Medikamente sind verschreibungspflichtig.

Aviäre Influenza („Vogelgrippe“)
Auch in Bangladesch ist die Aviäre Influenza („Vogelgrippe“) aufgetreten.
Von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen gilt als Übertragungsweg weiterhin der direkte Kontakt mit infiziertem Geflügel. Bei Reisen im Land sollte daher auf Kontakt mit Vögeln und Geflügel verzichtet werden, insbesondere auch auf den Besuch von Geflügelmärkten.
Bitte beachten Sie auch die vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz veröffentlichte Information „Hinweise an Reisende zur Vogelgrippe“ unter www.bmelv.de. Weitere Informationen des Auswärtigen Amts zum Thema „Vogelgrippe“ finden Sie in den Merkblättern in der rechten Randspalte.

Medizinische Versorgung
Die medizinische Versorgung in Bangladesch ist mit Europa nicht zu vergleichen und generell technisch, apparativ und hygienisch unzureichend. Dies gilt selbst für die renommiertesten Krankenhäuser der Hauptstadt. Vielfach fehlen auch europäisch ausgebildete Englisch/Französisch sprechende Ärzte. Ein ausreichender, weltweit gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung werden daher dringend empfohlen. Nächstgelegene medizinische Versorgungseinrichtungen mit modernem Standard befinden sich in Bangkok oder Singapur. Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs den Temperaturen entsprechend geschützt werden (Kühlkette). Auch hierzu ist individuelle Beratung durch einen Tropenarzt bzw. Reisemediziner sinnvoll. Die Bedrohung der Bevölkerung v.a. in den nördlicheren Landesteilen mit arsenbelastetem Grund- bzw. Trinkwasser stellt für Reisende gewöhnlich keine Gefahr dar. Reisende sollten beim Kauf von abgefülltem Wasser jedoch auf eine intakte Plastikversiegelung der Flaschen achten.

Mitnahme von Medikamenten
Bitte beachten Sie neben unserem generellen Haftungsausschluss den folgenden wichtigen Hinweis:
Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Für Ihre Gesundheit bleiben Sie selbst verantwortlich.
Die Angaben sind
zur Information medizinisch Vorgebildeter gedacht. Sie ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes;
auf die direkte Einreise aus Deutschland in ein Reiseland, insbes. bei längeren Aufenthalten vor Ort zugeschnitten. Für kürzere Reisen, Einreisen aus Drittländern und Reisen in andere Gebiete des Landes können Abweichungen gelten;
immer auch abhängig von den individuellen Verhältnissen des Reisenden zu sehen. Eine vorherige eingehende medizinische Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner ist im gegebenen Fall regelmäßig zu empfehlen;
trotz größtmöglicher Bemühungen immer nur ein Beratungsangebot. Sie können weder alle medizinischen Aspekte abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder immer völlig aktuell sein.

Besondere Zollvorschriften

Einfuhr von brennbaren Flüssigkeiten oder Chemikalien, Waffen und Munition jedweder Art (Messer, Handfeuerwaffen etc.) ist nur mit vorheriger Importgenehmigung des bangladeschischen Innenministeriums erlaubt.
Die Einfuhr von Alkohol ist nicht gestattet (auch nicht für den privaten Bedarf). Als Ausnahme hiervon gilt für Nichtmuslime: zwei Flaschen alkoholischer Getränke (Whisky, Wein etc.). Zwei Stangen Zigaretten können zollfrei eingeführt werden.
Einfuhr und Besitz von Drogen ist strengstens verboten. Reisende, die besondere Medikamente zum privaten Gebrauch einführen müssen, sollten zur Vermeidung von übermäßigen Zollüberprüfungen eine formlose, durch einen Arzt in Englisch ausgestellte Notwendigkeitsbescheinigung bei sich führen.
Die Einfuhr und der Besitz von Pornographie jeder Art (Bilder, Zeitschriften, Videokassetten, CDs usw.) sind strengstens untersagt.
Die Einfuhr von Lebensmitteln (auch Schweinefleisch) im Rahmen des privaten Bedarfs ist zulässig.
Die Einfuhr von Gold, Silber- und sonstigen Edelsteinen/Schmuck ist anzeige- und zollpflichtig (ca. 52 Euro pro 100 Gramm Gold, ca. 1,10 Euro pro 100 Gramm Silber), maximal dürfen jeweils 10kg eingeführt werden. Zuwiderhandlungen gegen diese Bestimmungen werden strafrechtlich, einschließlich vergleichsweise hoher Haftstrafen, geahndet. Derzeit können Fremdwährungen ohne Deklarierung  bis zu einer Höhe von USD 5.000 bzw. entsprechendem Gegenwert eingeführt werden.
Seit 15.03.2004 wurden Einfuhrverbote für bestimmte Kraftfahrzeuge (Kfz) erlassen. Danach dürfen mehr als vier Jahre alte Kfz (Zulassungsdatum) nicht nach Bangladesch eingeführt werden. Kfz jüngeren Datums dürfen nur noch aus dem ursprünglichen Herstellungsland eingeführt werden, d.h. unabhängig vom Ort der ersten Zulassung oder Staatsangehörigkeit des Halters. 

Besondere strafrechtliche Bestimmungen

Die Mindeststrafe für Drogenbesitz beträgt 2 Jahre Gefängnis, ab 25 Gramm Heroin/Kokain oder 2 Kilogramm Marihuana-Besitz kann die Todesstrafe verhängt werden. Besonders hinzuweisen ist auf das noch geltende Sonderermächtigungsgesetz von 1974, wonach für Schmuggel jeder Art auch die Todesstrafe verhängt werden kann.
Homosexuelle Handlungen zwischen Männern sind strafbar.
Vom Fotografieren militärischer Anlagen, Flughäfen, Gebäuden öffentlicher Institutionen, Ministerien und Behörden sowie von Angehörigen der Sicherheitskräfte und der Polizei wird zur Vermeidung von Inhaftierung und strafrechtlichen Folgen dringend abgeraten.

 

© 1995 - 2009 Auswärtiges Amt


 

Auftragsannahme Visumexpress
0221 690 65 990
 
Hinweis an die Anrufer mit unterdrückter Rufnummer:
Wenn Sie Ihre Kennung einschalten, geht Ihr Anruf durch..

 
E-mail:
visum@visumexpress.de
visum@visum-abc.de
Expresspässe können immer am nächsten Tag bearbeitet werden, wenn sie bis 14 Uhr mittags  bei uns eingehen und die Unterlagen vollständig sind.
 
Expressvisa gibt es nur dort, wo die Konsulate dies auch anbieten. Nicht jedes Konsulat erstellt ein Visum am gleichen Tag. Die Bearbeitungsdauer variiert auch je nach Nationalität des Antragstellers in einzelnen Konsulaten erheblich!
Wetter weltweit Wetter weltweit
Währungsumrechner
Dreilettercodes Flüge sicher buchen - Dreilettercodes
Russland Reisen
Russland Reisen - Dreifaltigkeits-Kathedrale - Sergijew Posad
Zum Seitenanfang